Nach 2. Spieltag: Ibbenbüren führt Bundesliga mit 5:1 Punkten an

Sind an die Spitze der Bundesliga gegangen. Ibbenbürens erste Mannschaft.

Boule: 2. Spieltag der Bundesliga

Ibbenbüren mit 3 Heimsiegen alleiniger Tabellenführer

Am Samstag, den 27.5.17 hatte der Bouleverein Ibbenbüren am 2. Spieltag der Boule-Bundesliga Heimrecht. Alle drei Begegnungen konnten gewonnen werden. Damit ist der BVI erstmals in seiner Bundesligageschichte mit 5:1 Punkten Tabellenführer. Fünf Vereine folgen mit jeweils 4:2 Punkten.

Zu Beginn des Spieltages schwor Coach Eckhard Schwier sein Team ein, um jeden Punkt zu kämpfen, da es am Ende der Meisterschaft entscheidend sein könnte. Die erste Partie gegen Godesberg entschieden die Ibbenbürener dann klar mit 4:1 für sich. Gegner der folgenden Begegnung war der Deutsche Meister aus Osterholz-Scharmbeck, der die erste Partie gegen Düsseldorf ebenfalls 4:1 gewonnen hatte. Nach vier Spielen stand es 2:2. In der entscheidenden Doublette-Mixte standen sich wie auch im letzten Jahr die gleichen Spielerinnen und Spieler gegenüber. Damals ging das Spiel knapp mit 12:13 verloren obwohl Ibbenbüren Matchball hatte. Jennifer Schüler und Mark Bouwers ließen Lea Mitschker (Ranglistenplatz 2 Frauen) und Till-Vincent Götzke (Ranglistenplatz 4)diesmal keine Chance und gewannen 13:6. Damit gelang dem BVI nach zwei knappen Niederlagen in den beiden letzten Jahren erstmalig mit 3:2 ein Sieg gegen die Osterholzer. Die dritte Begegnung gegen den Aufsteiger Düsseldorf entschieden die Ibbenbürener wieder klar mit 4:1 für sich. Durch diese drei Siege sprang das Team des Bouleverein Ibbenbüren auf Platz eins der Tabelle. Damit ist das Ziel Klassenerhalt erreicht und eine Platzierung im oberen Tabellenbereich möglich.

Grundlage dieses Erfolges war die mannschaftliche Geschlossenheit. Alle Ibbenbürener spielten zudem im oberen Leistungsbereich, beherzten die Aufforderung ihres Coaches und kämpften um jeden Punkt. Überragend war an diesem Tag Shemsedin Berisha, der in dieser Form zur deutschen Spitze gehört. Er platzierte seine Kugeln, egal ob er legte oder schoss, mit einer absoluten Sicherheit. Auch Jennifer Schüler ragte heraus. Auf ihr lastete ein besonderer Druck. Sie ist die einzige Frau im Ibbenbürener Team und kann deshalb nicht ausgewechselt werden. Alle sechs Spiele stand sie als Tireuse (Schießerin) bravourös durch und war ein Garant für den Erfolg. Coach Eckhard Schwier am Ende des Tages: „Bisher haben wir immer nur nach unten geschaut. Jetzt können wir auch nach oben schauen.“

128 total views, no views today

Landesmeisterschaft 2:2 in Essen: 7. Platz für Alexander und Hermann Streise

Am 7.5.17 fand in Essen die Landesmeisterschaft Doublette statt. Sie war auch gleichzeitig Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft vom 20.-21.5. in Tromm (Hessen). Alexander und Hermann Streise belegten mit 5:1 Siegen am Ende den 7. Platz und nehmen damit an der DM teil. Meister wurden ungeschlagen Geert Peers (München) und Robin Stentenbach (Godesberg). Bei der parallel stattfindenden Niedersachsenmeisterschaft qualifizierten sich die Ibbenbürener Bundesligisten Jennifer Schüler und Frank Günther mit ihren Teams ebenfalls für die DM.

Schon am Samstag beim Qualifikationsturnier zur LM in Burgsteinfurt hatten sich die Gebrüder Streise mit 5:1 Siegen einen Startplatz bei der LM erkämpft. Im fünften Spiel unterlagen sie nur knapp in einem Zeitspiel den späteren Siegern Jens Birkmeyer (Siemens) und Frederic Haeflinger (Düsseldorf) mit 8:9. Bei der LM trafen sie in der dritten Begegnung auf den diesjährigen WM-Dritten Moritz Rosik und seinen Partner Rachid Bouchendouka (beide Düsseldorf). Hermann Streise begann als Leger. Seine Kugeln waren nicht zwingend, sodass kein Druck auf den Gegner ausgeübt werden konnte. Beim Stand von 2:9 tauschten die Ibbenbürener ihre Positionen. Sie verkürzten auf 7:11. Aber der Gegner zeigte keine Schwächen und zog sein Spiel durch, sodass die Partie mit 7:13 verloren ging. Die folgenden Begegnungen konnten wieder gewonnen werden. Das letzte Spiel mit 13:3 gegen Kim Rieger und David Dörr (Köln Royale) war ein guter Abschluss für die beiden BVI-Spieler bei der Landesmeisterschaft. Marcell Kunz belegte mit seinem Partner Felix Felzmann (Düsseldorf) mit 3:3 Siegen Platz 27.

Die physische und psychische Belastung des Wochenendes war enorm. 12 Spiele mussten absolviert werden. Nach Anpfiff jeweils um 10 Uhr endete das letzte Spiel am Samstag und Sonntag gegen ca. 20.30 Uhr. Hinzu kamen noch die An- und Abfahrten. Wer Deutscher Meister werden will, spielt maximal nur 11 Partien an zwei Tagen. 5 Qualifikationsspiele am Samstag täten es auch. Wäre eine Überlegung.

124 total views, no views today

Ligastart der Boulesaison 2017 – Bundesliga: Platz 5

Die 1. Mannschaft musste am 22.4. in Düsseldorf antreten. Aufgrund der kühlen Witterung wurde in der Halle gespielt. Mit 2:1 Siegen belegt der BVI nach dem 1. Spieltag den 5. Tabellenplatz. Nur einmal in der achtjährigen Bundesligazugehörigkeit gelang ein besserer Start. Mit jeweils 3:0 Siegen stehen Meister Osterholz und Godesberg auf Platz eins und zwei.

Das Team des BVI musste Erik Groote krankheitsbedingt ersetzen, der in der letzten Saison auf der Schießerposition absoluter Leistungsträger war und längerfristig ausfällt. Kurzfristig rückte Bruno Absalon aus der 2. Mannschaft nach. Die ersten beiden Spiele gegen Wiesbaden und Herxheim (Rheinland Pfalz) konnten mit 3:2 gewonnen werden. Dabei wurden die beiden letzten Doubletten gegen die Pfälzer allerdings klar mit 0:13 verloren. Die Ibbenbürener spielten nicht schlecht, aber der Gegner war immer ein Quäntchen besser. In der 3. Begegnung gegen Niedersalbach (Saarland) stand es nach den Tripletten 1:1. Das Triplette 1 ging mit 1:13 verloren, das Triplette Mixte konnte dagegen mit 13:0 ebenso deutlich gewonnen werden. Die drei folgenden Doublette-Begegnungen wurden dann allerdings verloren, sodass die Partie 1:4 endete. Hier zeigten sich auf Ibbenbürener Seite Konditionsmängel. Die ersten beiden Begegnungen waren hart umkämpft gewesen und hatten fast eine Stunde länger gedauert als die der anderen Teams. Am Ende ließen dann Konzentration und Kraft nach. Der 2. Spieltag findet am 27. Mai 2017 in Ibbenbüren auf dem Boulodrom des BVI statt und verspricht spannende Spiele. Gegner sind dann die Spitzenreiter aus Osterholz und Godesberg sowie der Vierte aus Düsseldorf.

Bezirksliga und Bezirksklasse

Die 2. Mannschaft belegt mit 1:1 Siegen in der Bezirksliga den 5. Platz. Gegen den Aufsteiger aus Burgsteinfurt gelang ein mühevoller 3:2 Sieg. Das anschließende Spiel gegen Paderborn musste mit 2:3 abgegeben werden. Es lief noch nicht alles rund. Das Leistungsniveau muss konstanter werden. Die 3. Mannschaft kam in der Bezirksklasse mit 0:2 Siegen auf den 8. Platz. Zwei Spieler mussten ersetzt werden. Darunter litt das Spielverständnis.

Kreisklasse

Erstmals startet in dieser Saison ein Jugendteam des BVI, ein Novum in NRW, in der Kreisklasse. Mit 0:2 Siegen belegt es Rang 7. Die jungen Spielerinnen und Spieler gingen mit Elan und Ehrgeiz in die Partien und konnten sich immerhin mit 4:6 gewonnenen Spielen Respekt verschaffen. Unterstützt wurden sie dabei von Hermann, Alex und Jimmy, die nach einem anstrengenden Bundesligatag das Coaching übernahmen. Respekt und Danke!

132 total views, no views today

Euregioturnier bis zur letzten Bahn ausgebucht

Von links  Sieger Georgio Dimitriadis unde Johannes Stürzmichel,vorn 2.Platz Jennifer Schülerund Bruno Absalon, hinten  3.Platz Arnd Richarz und Sören Kaiser (Fotos: Heinz Zabel)

Bürgermeister Dr.Marc Schrameyer  eröffnete das diesjährige Euregioturnier des Bouleverein Ibbenbüren und berichtete, dass aktuell neben dem Wirtschaftsraum Euregio ganz besonders die sportliche Begegnung und das Reisen über die Grenzen hinweg belastungsfrei für die Bürger der  angrenzenden Länder in Europa bleiben soll. Dafür gilt es einzutreten. Euregio ist ein Beispiel für die Zusammenarbeit über Grenzen hinweg.

Das Boulodrome an der Werthmühle war  zum 20.Euregio Doublettetnurnier bis zur letzten Boulebahn ausgebucht.

Bei 134 Teilnehmern waren 6 Runden zu spielen bis die Siegermannschaft Johannes Stürzmichel und Georgio Dimitriadis ungeschlagen den Platz behauptet hatten..Den 2.Platz belegten die ibbenbürener Spieler Jennifer Schüler und Bruno Absalon mit 5 Siegen und nach Buchholzpunkten. Den 3. Platzbelegten  Sören Kaiser und Arnd Richarz . Weitere 5 Siege erzielten in der Reihenfolge Wilfried Terwey mit Helmut Creutz , Stefan Strater mit Khalil Lahiane, Marcel Kunz mit `Jimmi` Berisha, Hermann Streise mit Mathias Künnecke.

Auch fünf junge Spieler und Spielerinnen zwischen 8 und 15 Jahren vom Bouleverein zeigten Mut und Können. Mathis Schulz  (8;1/2 Jahre)belegte mit Partner Madjid Koufache vom KfK Münster  mit vier Siegen Platz 18.

Insgesamt ein schöner Saisonauftakt  für alle Spieler.

Am  27.5.2017 wird in Ibbenbüren ein Bundesligaspieltag mit unserer Mannschaft BVI-1 geben. Man kann gespannt sein…

163 total views, no views today