Archiv der Kategorie: Bezirksklasse B

3. Ligaspieltag – Drei Ibenbürener Mannschaften auf Erfahrungskurs

3. Ligaspieltag

Bezirksliga: Ibbenbüren2

Benno Lüdeke, Dirk Broermann (Fan), Peter Balint, Manfred Krönke, Hendrik Bartling, Janika Schulz, Antje Wemhöner-Bartling, Mario Göbel

Mit Siegen gegen Münster-Gremmendorf 1 (3:2) und Wadersloh-Münsterland 1 (4:1) sicherte sich das Team den 5. Platz. Alle Mixte-Partien konnten gewonnen werden. Es gab noch Abstimmungsprobleme, aber es lief deutlich besser, als die Spieltage vorher. Die Mannschaft ist stabiler geworden.

Bezirksklasse B: Ibbenbüren 3

Kurt Overberg, Eberhard Gottschlich, Erwin Sündermann, Peter Gaida-Runde, Sigrun Froese, Hans Schwarz, es fehlen Reiner Meiners und Manfred Rolf (schon auf dem Weg nach Hause)

Es lief wieder nicht gut. Mit 2 Niederlagen gegen Münster KfK 2 (1:4) und Geseke 1 (0:5) fiel das Team auf den letzten Tabellenplatz zurück. Damit steht der Abstieg fest. Die Spieledifferenz (-19 gegen -1 bei nur noch 2 ausstehenden Begegnungen) ist zu schlecht. Die Mannschaft hat Probleme, ihr Potential im Wettkampf abzurufen.

Kreisklasse: Ibbenbüren 4

Mathes Schulz, Jessica Gain, Pia Elster, Achim Diekmann, Ricarda von der Forst, Melina Gain, Julia Streise, Elinor von der Forst

Das Jugendteam verlor seine beiden Begegnungen gegen Rheine 1 (1:4) und Münster-Gremmendorf 2 (2:3) und belegt damit den 7. Tabellenplatz. Die Mannschaft spielt die erste Ligasaison. Mit Spaß Erfahrung sammeln und besser werden, das ist das Ziel. In zwei Partien waren sie schon siegreich und konnten zeigen, dass sie es können. Vielleicht gelingt ihnen am letzten Spieltag abermals eine Überraschung. Daumen drücken!

206 total views, no views today

Ligastart der Boulesaison 2017 – Bundesliga: Platz 5

Die 1. Mannschaft musste am 22.4. in Düsseldorf antreten. Aufgrund der kühlen Witterung wurde in der Halle gespielt. Mit 2:1 Siegen belegt der BVI nach dem 1. Spieltag den 5. Tabellenplatz. Nur einmal in der achtjährigen Bundesligazugehörigkeit gelang ein besserer Start. Mit jeweils 3:0 Siegen stehen Meister Osterholz und Godesberg auf Platz eins und zwei.

Das Team des BVI musste Erik Groote krankheitsbedingt ersetzen, der in der letzten Saison auf der Schießerposition absoluter Leistungsträger war und längerfristig ausfällt. Kurzfristig rückte Bruno Absalon aus der 2. Mannschaft nach. Die ersten beiden Spiele gegen Wiesbaden und Herxheim (Rheinland Pfalz) konnten mit 3:2 gewonnen werden. Dabei wurden die beiden letzten Doubletten gegen die Pfälzer allerdings klar mit 0:13 verloren. Die Ibbenbürener spielten nicht schlecht, aber der Gegner war immer ein Quäntchen besser. In der 3. Begegnung gegen Niedersalbach (Saarland) stand es nach den Tripletten 1:1. Das Triplette 1 ging mit 1:13 verloren, das Triplette Mixte konnte dagegen mit 13:0 ebenso deutlich gewonnen werden. Die drei folgenden Doublette-Begegnungen wurden dann allerdings verloren, sodass die Partie 1:4 endete. Hier zeigten sich auf Ibbenbürener Seite Konditionsmängel. Die ersten beiden Begegnungen waren hart umkämpft gewesen und hatten fast eine Stunde länger gedauert als die der anderen Teams. Am Ende ließen dann Konzentration und Kraft nach. Der 2. Spieltag findet am 27. Mai 2017 in Ibbenbüren auf dem Boulodrom des BVI statt und verspricht spannende Spiele. Gegner sind dann die Spitzenreiter aus Osterholz und Godesberg sowie der Vierte aus Düsseldorf.

Bezirksliga und Bezirksklasse

Die 2. Mannschaft belegt mit 1:1 Siegen in der Bezirksliga den 5. Platz. Gegen den Aufsteiger aus Burgsteinfurt gelang ein mühevoller 3:2 Sieg. Das anschließende Spiel gegen Paderborn musste mit 2:3 abgegeben werden. Es lief noch nicht alles rund. Das Leistungsniveau muss konstanter werden. Die 3. Mannschaft kam in der Bezirksklasse mit 0:2 Siegen auf den 8. Platz. Zwei Spieler mussten ersetzt werden. Darunter litt das Spielverständnis.

Kreisklasse

Erstmals startet in dieser Saison ein Jugendteam des BVI, ein Novum in NRW, in der Kreisklasse. Mit 0:2 Siegen belegt es Rang 7. Die jungen Spielerinnen und Spieler gingen mit Elan und Ehrgeiz in die Partien und konnten sich immerhin mit 4:6 gewonnenen Spielen Respekt verschaffen. Unterstützt wurden sie dabei von Hermann, Alex und Jimmy, die nach einem anstrengenden Bundesligatag das Coaching übernahmen. Respekt und Danke!

109 total views, no views today

Ligaabschluss am 27.9.15 – BVI 2 auf Platz 4 – BVI 3 auf Platz 2

DSC00372.JPG B

Die 2. Mannschaft des Boule Verein Ibbenbüren schloss mit zwei Siegen ab und konnte dabei gegen Bielefeld 1, einem Aufstiegsfavoriten, einen 4:1-Erfolg landen. Bei beiden Teams fehlten Stammspieler. Der BVI war nur mit 6 Spieler-innen angereist. Das Team ging ganz locker in die Begegnung. Man wollte so gut als möglich spielen aber keine Klatsche bekommen. Die Bielefelder mussten gewinnen, um evtl. aufzusteigen. Der Druck ließ sie verkrampfen, als es mal im Spiel nicht so lief. Im Spiel gegen Marl 3 gewannen die Ibbenbürener 3:2. Sie wollten gegen einen Abstiegsaspiranten gewinnen. Marl ergab sich nicht in sein Schicksal, sondern kämpfte um jeden Punkt. In der Abschlusstabelle der Regionalliga Nord belegt der BVI als Aufsteiger einen achtbaren vierten Platz. Aufsteigen wird Bochum Diaboulo 1. Bei gleicher Punktzahl und Spieledifferenz gab der direkte Vergleich gegen Essen Stadtgarten 1 in diesem Herzschlagfinale den Ausschlag.

IMG_1960-1.JPG B

Die 3. Mannschaft wollte am letzten Spieltag die minimale Aufstiegschance nutzen. Deshalb hatte man der zweiten nicht mit einem Auswechselspieler aushelfen können. Gegen Gestringen gewann man 4:1. Tabellenführer Delbrück 1 gewann ebenfalls sein Spiel gegen Lemgo 2, einem weiteren Aufstiegsaspiranten. Damit war die Aufstiegsfrage eigentlich schon entschieden. Der BVI hätte im letzten Spiel Lemgo hoch schlagen müssen bzw. Delbrück gegen Drensteinfurt hoch verlieren müssen damit in der Spielediferenz die Delbrücker überholt werden konnten. Stattdessen verloren die Ibbenbürener gegen Lemgo 2:3, verpassten somit knapp den Aufstieg und landeten in der Bezirksklasse B auf dem zweiten Platz. Spielführer Manfred Krönke: „Durch unser regelmäßiges Training haben wir uns deutlich verbessert. Die Spiele gegen die Mitfavoriten Delbrück 1 (Platz 1)und Lemgo 3 gingen aber mit jeweils 2:3 verloren. Obwohl wir den Aufstieg verpasst haben, war dies die erfolgreichste Saison unseres Teams.“

61 total views, no views today