Landesmeisterschaft 2:2 in Essen: 7. Platz für Alexander und Hermann Streise

Am 7.5.17 fand in Essen die Landesmeisterschaft Doublette statt. Sie war auch gleichzeitig Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft vom 20.-21.5. in Tromm (Hessen). Alexander und Hermann Streise belegten mit 5:1 Siegen am Ende den 7. Platz und nehmen damit an der DM teil. Meister wurden ungeschlagen Geert Peers (München) und Robin Stentenbach (Godesberg). Bei der parallel stattfindenden Niedersachsenmeisterschaft qualifizierten sich die Ibbenbürener Bundesligisten Jennifer Schüler und Frank Günther mit ihren Teams ebenfalls für die DM.

Schon am Samstag beim Qualifikationsturnier zur LM in Burgsteinfurt hatten sich die Gebrüder Streise mit 5:1 Siegen einen Startplatz bei der LM erkämpft. Im fünften Spiel unterlagen sie nur knapp in einem Zeitspiel den späteren Siegern Jens Birkmeyer (Siemens) und Frederic Haeflinger (Düsseldorf) mit 8:9. Bei der LM trafen sie in der dritten Begegnung auf den diesjährigen WM-Dritten Moritz Rosik und seinen Partner Rachid Bouchendouka (beide Düsseldorf). Hermann Streise begann als Leger. Seine Kugeln waren nicht zwingend, sodass kein Druck auf den Gegner ausgeübt werden konnte. Beim Stand von 2:9 tauschten die Ibbenbürener ihre Positionen. Sie verkürzten auf 7:11. Aber der Gegner zeigte keine Schwächen und zog sein Spiel durch, sodass die Partie mit 7:13 verloren ging. Die folgenden Begegnungen konnten wieder gewonnen werden. Das letzte Spiel mit 13:3 gegen Kim Rieger und David Dörr (Köln Royale) war ein guter Abschluss für die beiden BVI-Spieler bei der Landesmeisterschaft. Marcell Kunz belegte mit seinem Partner Felix Felzmann (Düsseldorf) mit 3:3 Siegen Platz 27.

Die physische und psychische Belastung des Wochenendes war enorm. 12 Spiele mussten absolviert werden. Nach Anpfiff jeweils um 10 Uhr endete das letzte Spiel am Samstag und Sonntag gegen ca. 20.30 Uhr. Hinzu kamen noch die An- und Abfahrten. Wer Deutscher Meister werden will, spielt maximal nur 11 Partien an zwei Tagen. 5 Qualifikationsspiele am Samstag täten es auch. Wäre eine Überlegung.

30 total views, 1 views today

Ligastart der Boulesaison 2017 – Bundesliga: Platz 5

Die 1. Mannschaft musste am 22.4. in Düsseldorf antreten. Aufgrund der kühlen Witterung wurde in der Halle gespielt. Mit 2:1 Siegen belegt der BVI nach dem 1. Spieltag den 5. Tabellenplatz. Nur einmal in der achtjährigen Bundesligazugehörigkeit gelang ein besserer Start. Mit jeweils 3:0 Siegen stehen Meister Osterholz und Godesberg auf Platz eins und zwei.

Das Team des BVI musste Erik Groote krankheitsbedingt ersetzen, der in der letzten Saison auf der Schießerposition absoluter Leistungsträger war und längerfristig ausfällt. Kurzfristig rückte Bruno Absalon aus der 2. Mannschaft nach. Die ersten beiden Spiele gegen Wiesbaden und Herxheim (Rheinland Pfalz) konnten mit 3:2 gewonnen werden. Dabei wurden die beiden letzten Doubletten gegen die Pfälzer allerdings klar mit 0:13 verloren. Die Ibbenbürener spielten nicht schlecht, aber der Gegner war immer ein Quäntchen besser. In der 3. Begegnung gegen Niedersalbach (Saarland) stand es nach den Tripletten 1:1. Das Triplette 1 ging mit 1:13 verloren, das Triplette Mixte konnte dagegen mit 13:0 ebenso deutlich gewonnen werden. Die drei folgenden Doublette-Begegnungen wurden dann allerdings verloren, sodass die Partie 1:4 endete. Hier zeigten sich auf Ibbenbürener Seite Konditionsmängel. Die ersten beiden Begegnungen waren hart umkämpft gewesen und hatten fast eine Stunde länger gedauert als die der anderen Teams. Am Ende ließen dann Konzentration und Kraft nach. Der 2. Spieltag findet am 27. Mai 2017 in Ibbenbüren auf dem Boulodrom des BVI statt und verspricht spannende Spiele. Gegner sind dann die Spitzenreiter aus Osterholz und Godesberg sowie der Vierte aus Düsseldorf.

Bezirksliga und Bezirksklasse

Die 2. Mannschaft belegt mit 1:1 Siegen in der Bezirksliga den 5. Platz. Gegen den Aufsteiger aus Burgsteinfurt gelang ein mühevoller 3:2 Sieg. Das anschließende Spiel gegen Paderborn musste mit 2:3 abgegeben werden. Es lief noch nicht alles rund. Das Leistungsniveau muss konstanter werden. Die 3. Mannschaft kam in der Bezirksklasse mit 0:2 Siegen auf den 8. Platz. Zwei Spieler mussten ersetzt werden. Darunter litt das Spielverständnis.

Kreisklasse

Erstmals startet in dieser Saison ein Jugendteam des BVI, ein Novum in NRW, in der Kreisklasse. Mit 0:2 Siegen belegt es Rang 7. Die jungen Spielerinnen und Spieler gingen mit Elan und Ehrgeiz in die Partien und konnten sich immerhin mit 4:6 gewonnenen Spielen Respekt verschaffen. Unterstützt wurden sie dabei von Hermann, Alex und Jimmy, die nach einem anstrengenden Bundesligatag das Coaching übernahmen. Respekt und Danke!

31 total views, 1 views today