Archiv der Kategorie: Bundesliga

Ligastart der Boulesaison 2017 – Bundesliga: Platz 5

Die 1. Mannschaft musste am 22.4. in Düsseldorf antreten. Aufgrund der kühlen Witterung wurde in der Halle gespielt. Mit 2:1 Siegen belegt der BVI nach dem 1. Spieltag den 5. Tabellenplatz. Nur einmal in der achtjährigen Bundesligazugehörigkeit gelang ein besserer Start. Mit jeweils 3:0 Siegen stehen Meister Osterholz und Godesberg auf Platz eins und zwei.

Das Team des BVI musste Erik Groote krankheitsbedingt ersetzen, der in der letzten Saison auf der Schießerposition absoluter Leistungsträger war und längerfristig ausfällt. Kurzfristig rückte Bruno Absalon aus der 2. Mannschaft nach. Die ersten beiden Spiele gegen Wiesbaden und Herxheim (Rheinland Pfalz) konnten mit 3:2 gewonnen werden. Dabei wurden die beiden letzten Doubletten gegen die Pfälzer allerdings klar mit 0:13 verloren. Die Ibbenbürener spielten nicht schlecht, aber der Gegner war immer ein Quäntchen besser. In der 3. Begegnung gegen Niedersalbach (Saarland) stand es nach den Tripletten 1:1. Das Triplette 1 ging mit 1:13 verloren, das Triplette Mixte konnte dagegen mit 13:0 ebenso deutlich gewonnen werden. Die drei folgenden Doublette-Begegnungen wurden dann allerdings verloren, sodass die Partie 1:4 endete. Hier zeigten sich auf Ibbenbürener Seite Konditionsmängel. Die ersten beiden Begegnungen waren hart umkämpft gewesen und hatten fast eine Stunde länger gedauert als die der anderen Teams. Am Ende ließen dann Konzentration und Kraft nach. Der 2. Spieltag findet am 27. Mai 2017 in Ibbenbüren auf dem Boulodrom des BVI statt und verspricht spannende Spiele. Gegner sind dann die Spitzenreiter aus Osterholz und Godesberg sowie der Vierte aus Düsseldorf.

Bezirksliga und Bezirksklasse

Die 2. Mannschaft belegt mit 1:1 Siegen in der Bezirksliga den 5. Platz. Gegen den Aufsteiger aus Burgsteinfurt gelang ein mühevoller 3:2 Sieg. Das anschließende Spiel gegen Paderborn musste mit 2:3 abgegeben werden. Es lief noch nicht alles rund. Das Leistungsniveau muss konstanter werden. Die 3. Mannschaft kam in der Bezirksklasse mit 0:2 Siegen auf den 8. Platz. Zwei Spieler mussten ersetzt werden. Darunter litt das Spielverständnis.

Kreisklasse

Erstmals startet in dieser Saison ein Jugendteam des BVI, ein Novum in NRW, in der Kreisklasse. Mit 0:2 Siegen belegt es Rang 7. Die jungen Spielerinnen und Spieler gingen mit Elan und Ehrgeiz in die Partien und konnten sich immerhin mit 4:6 gewonnenen Spielen Respekt verschaffen. Unterstützt wurden sie dabei von Hermann, Alex und Jimmy, die nach einem anstrengenden Bundesligatag das Coaching übernahmen. Respekt und Danke!

 507 total views

Bundesliga am 3./4.09.16 in Wittlich: 5 Spiele verloren, trotzdem 7. Platz

DSC00780

Erik nach seiner Meniskusverletzung: Er ballerte und traf.

Vergangenes Wochenende wurden in Wittlich/Rheinl.-Pfalz die letzten Begegnungen der Boule-Bundesliga 2016 ausgetragen. Der Boule-Verein Ibbenbüren verlor alle fünf Partien. Aufgrund des erfolgreichen Abschneidens auf heimischem Platz, alle Begegnungen konnten gewonnen werden, belegt der BVI in der Abschlusstabelle den 7.Platz. Damit wurde das Saisonziel Klassenerhalt erreicht. Deutscher Meister wurde wie im letzten Jahr das Team aus Osterholz-Scharmbeck. Herzlichen Glückwunsch! Absteigen müssen Tromm, Köln und Krähenwinkel.

Gleich die erste Partie am Samstag verloren die Ibbenbürener gegen München deutlich mit 1:4. Die zweite Begegnung gegen Horb war hart umkämpft. Obwohl das Team des BVI gut spielte, unterlag es mit 2:3. Dabei ging eine Triplette nur denkbar knapp mit 12:13 verloren. Horb spielte zum Liga-Abschluss allerdings bärenstark: Sie gewannen ihre fünf Partien z.T. recht deutlich, schlugen auch den Meister aus Osterholz und wurden Vizemeister. In der Doublette Mixte gegen Hermann und Jennifer spielten Muriel Hess und Tehina Anania zwei Mal erfolgreich „Royal“ und machten 5 bzw. 6 Punkte. 11 Punkte in zwei Aufnahmen sind auf diesem Niveau schwer aufzuholen. So musste die Doublette mit 6:13 abgegeben werden. Auch die dritte Partie gegen Freiburg endete trotz wiederum guten Spiels ebenfalls 2:3. Damit blieben die Ibbenbürener am Samstag sieglos. Psychologisch eine schlechte Ausgangslage für den folgenden Tag. In der ersten Partie des Sonntags gegen Niedersalbach startete der BVI wieder mit einer 1:4-Niederlage. Jetzt war der Stimmungstiefpunkt erreicht und die letzte Begegnung gegen Malsch wurde nahezu kampflos 0:5 abgegeben.                                                    Fazit dieses „schwarzen Wochenendes“: Die Legeleistungen waren insgesamt nicht zwingend genug. Finale Schüsse gelangen nicht. Einige Leistungsträger konnten ihr Potential nicht abrufen. So schwächelten auch Alex und Hermann, die bisher alle ihre Spiele gewonnen hatten. Erik und Jimmy, die ihre Verletzungen auskuriert hatten, und Jennifer, die ihre erste Bundesligasaison spielte, konnten überzeugen.

B 20160904_164521_001

 

 457 total views,  2 views today