Archiv der Kategorie: Turniere

Osnabrücker Stadtmeisterschaft

bdsc00867

Sieger wurde das Team Olliminator und Michael Schöttler

Am 24.9.16 spielten 39 Doubletten um die Stadtmeisterschaft. Sieger wurde das Team Olliminator und Michael Schöttler (Marl/Neuenrade). Sie besiegten in einem spannenden Finale Heinz Zabel und Markus Vormann (Mü Davert/Ibbenbüren). Die Mitfavoriten Jimmy Berisha und Hermann Streise verschliefen den Start und verloren gleich ihr erstes Spiel. Sie landeten damit im C-Turnier, das sie dann auch sehr überzeugend gewannen.

bdsc00864

Markus Vormann und Heinz Zabel (Ibbenbüren/ Mü Davert)

 

 

25 total views, no views today

Beach Boule 2016 – Wieder ein voller Erfolg

741661_1_noconvertgross_880_0854_100382_BeachBoule_19_

Spannend wurde es am letzten Abend . Im Finale gewann „Tante Käthe 2“ gegen „die ganz wilden 13“.

741665_1_noconvertgross_880_0854_100386_BeachBoule_23_

Die jüngsten Teilnehmer kamen vom Bouleverein Ibbenbüren. Mathis (8) und Jessica   kamen mit Ihrem Team „Die Barbaren“ auf den vierten Platz. (Quelle: ivz-aktuell.de, 28.8., Fotograf: Holger Luck)

22 total views, no views today

21.5.16 in GMH – „Konzentrier dich!“

DSC00740

 

Bei Super-Wetter (endlich mal wieder), tollem Ambiente und ebensolcher Organisation fand das Casino-Turnier in Georgsmarienhütte statt. Es siegten Michael Schöttler und Sören Kaiser. Herzlichen Glückwunsch!

Der Schwerpunkt der Ibbenbürener Beteiligung lag diesmal in der Teilnahme unserer jugendlichen Spielerinnen. Fünf gemischte Teams aus Jugend und Erfahrung kämpften um die Punkte. Sie konnten zwar nicht um den Turniersieg mitspielen, sammelten aber weitere Wettkampferfahrungen (neue Gegner, neues Terrain). Ihre Gegner erkannten die im regelmäßigen Training erworbenen technischen Fertigkeiten an und mussten sich auch manchmal geschlagen geben. Dabei traten die Jugendlichen selbstbewusst auf. Das mussten auch ihre wesentlich älteren Partner erfahren. So meldete z.B. Jessica auch schon mal den Wunsch an, den Schießpart übernehmen zu wollen oder sie forderte Benno nach einem Fehlschuss auf: “Konzentrier dich!“ Keines der 5 Teams blieb ohne Sieg, Janika und Manni kamen sogar auf drei. Die rote Laterne mussten andere übernehmen.

18 total views, no views today

Schlossgartenturnier Osnabrück – 2. Platz für Ibbenbüren

DSC_1568.JPG2

Die Finalisten: Willem, Ute, Bruno, Diana, Peter und Manni

Am 17.4.16 fand in Osnabrück das 21. Schlossgartenturnier Triplette statt. 29 Teams kämpften auf der Anlage des Bouleverein Klack 95 bei teilweise empfindlich kalten Temperaturen um den Sieg. Mit 13:10 gewannen in einem spannenden Finale Diana Broekmann, Willem Verwer (beide Schüttorf) und Ute Laugallies (Klack 95) gegen die Ibbenbürener Manfred Krönke, Peter Balint und Bruno Absalon, der im Vorjahr siegreich war.

Für die Ibbenbürener war das Turnier der letzte Test für den Start in die neue Ligasaison. In der Hauptrunde lief es für das Team des BVI gut. Es konnte sich in allen Spielen durchsetzen und warf dabei auch Mannschaften aus dem Favoritenkreis aus dem Turnier. Auf das Finale mussten die Ibbenbürener dann allerdings lange warten, da im 2. Halbfinale verbissen um jeden Punkt gekämpft wurde. So erwischten sie im Endspiel einen schlechten Start und lagen nach zwei Aufnahmen 0:4 hinten. Danach waren sie im Spiel, kämpften sich heran und übernahmen mit 8:6 sogar die Führung. Dann eine unglückliche Aufnahme. Bruno Absalon schießt auf eine gegnerische Kugel, verfehlt diese, trifft aber das Schweinchen. Es springt auf 10 m. Punkt bei Ibbenbüren aber viel Platz für den Gegner. Der spielt eine Kugel 50cm seitlich an die Sau. Es gelingt nicht mit den zwei verbliebenen Kugeln besser zu legen oder das Spiel eng zu machen: Vier Punkte beim Gegner zum 8:10. Danach hätte dieser schon mit einem beherzten Schuss Schluss machen können, entschied sich aber für das scheinbar einfachere Legen: Nur ein Punkt. Ibbenbüren kämpfte sich zwar noch auf 10:11 heran, bevor der Gegner die noch nötigen zwei Punkte legte. 10:13-Sieg für Diana, Ute und Willem. Herzlichen Glückwunsch!

Um die Nachwuchsarbeit des BVI weiter zu entwickeln, hatten sich wieder erfahrene Spieler mit den jüngsten zusammengetan, damit diese Wettkampferfahrung sammeln konnten. Alle spielten hoch motiviert. Jessica Gain (11 J.) erreichte mit Shemsedin Berisha und Marcell Kunz das Finale C, Ricarda van der Forst (10 J.) und Janika Schulz (15 J.) mit Alexander Streise das Finale D. Glückwunsch auch ihnen.

23 total views, no views today