Quali 2:2 am 7./8.5.16 – Unter Erwartungen geblieben

 

Am Samstag bei der regionalen Qualifikation in Paderborn klappte es noch gut. Fünf Spieler des BVI konnten sich für die am Sonntag stattfindende NRW-Meisterschaft qualifizieren. Dabei belegten Bruno Absalon und Florian Börger (Ibbenbüren/Bielefeld) souverän mit 6:0 Siegen den ersten Platz und wurden somit Westfalen-Meister. Zweite wurden mit 5:1 Siegen Alex und Hermann Streise (Ibbenbüren).

Ganz anders verlief der Sonntag. Alle Ibbenbürener mussten jetzt hart um jeden Punkt kämpfen. Auf teilweise knochenhartem Boden, in Paderborn wurde überwiegend auf tiefen, sandigen Plätzen gespielt, versprang so manche Kugel. So verloren die Westfalenmeister in einem Zeitspiel (75 Min. plus 2 Aufnahmen) gleich die erste Partie mit 11:12 und standen damit schon unter Druck. Nach zwei Siegen folgten aber zwei Niederlagen. Damit war die DM-Teilnahme verspielt. Nicht viel besser erging es Alex und Hermann. Auch sie konnten ihr Spiel vom Samstag nicht wiederholen. Legekugeln kamen nicht und in entscheidenden Situationen fehlten die Treffer. Auch ein Positionstausch brachte nicht den Erfolg. Daher mussten sie sich ebenso mit 3:3 Siegen geschlagen geben. Nicht viel besser erging es den anderen Spielern des BVI. Daher fanden sich am Ende alle in trauter Eintracht mit der gleichen Siegzahl auf Platz 27 und 29-31 in der Abschlusstabelle wieder.

Hermann beurteilte selbstkritisch das Spiel seines Teams: „Wir haben unter Bundesliga-Niveau gespielt. Mental waren wir heute nicht stark genug. Wir haben gegen uns selbst gespielt.“

93 total views, 1 views today