Bundesligastart: 7. Platz für BVI

DSC_0096.JPG2

Am Samstag, den 23.4.16 wurde in Wiedensahl (Niedersachsen) der erste Spieltag der Boule-Bundesliga ausgetragen. Die Witterungsverhältnisse waren nicht gerade ideal. Ein empfindlich kalter Ostwind fegte über die Spielfelder und machte allen Spielerinnen und Spielern arg zu schaffen. Nach den drei Begegnungen des Tages belegt der Boule-Verein Ibbenbüren mit 1:2 Punkten den 7. Tabellenplatz. Die Tabelle führen ungeschlagen Osterholz und Horb an.

Die erste Begegnung gegen Bad Godesberg konnten die Ibbenbürener mit 4:1 klar für sich entscheiden. Das zweite Spiel gegen den Deutschen Meister aus Osterholz ging wie im Vorjahr knapp mit 2:3 verloren. Beim Stand von 2:2 fiel in der Doublette-Mixte die Entscheidung: 10:11 für die Niedersachsen. Noch 3 Kugeln bei Ibbenbüren, zwei beim Gegner. Es gelang nicht den Punkt zu legen. Die Osterholzer brachten ihre Kugeln dann zum 10:13. In der letzten Partie ging es gegen den Aufsteiger Krähenwinkel. Hier rechnete sich der BVI Siegchancen aus. Aber die „Krähen“ legten konstant besser und übten so starken Druck aus. Die Ibbenbürener konnten nicht gegenhalten. Ihre Legeleistungen waren nicht so gut und die Trefferquote nicht hoch genug. So mussten sie sich mit 2:3 geschlagen geben.

Coach Eckhard Schwier zum Abschneiden seines Teams: „Uns fehlte ein wichtiger Leistungsträger und ein anderer spielte unter seinen Möglichkeiten. Trotzdem stimmte es im Team. Die beiden Neuzugänge Jenni und Mark sind eine Verstärkung. Sie spielten erstmalig zusammen, harmonierten sehr gut und spielten couragiert. Das lässt für die Zukunft hoffen.“

Der nächste Bundesligaspieltag findet am 28.5.16 in Ibbenbüren statt. Dann geht es gegen Köln, Tromm und Wiesbaden.

28 total views, 1 views today