Endlich wieder Wettkampf, Endlich wieder Liga

NoHinten v.l.: Brüno Absalon, Janika Schulz, Hendrik Bartling, Antje Wemhöner-Bartling.                   Vorne v.l.: Lukas Rüter, Marec Basler, Benno Lüdeke. Es fehlt Mathis Schulz.

Regionalliga Nord: Ibbenbüren 2

Wir mussten in Bielefeld antreten, konnten allerdings nicht die stärkste Mannschaft aufbieten. Marec Basler war dem Coronavirus in die Quere gekommen. Erstes Spiel gegen Mülheim-Siemens 2. Die beiden Tripletten waren hart umkämpft. Es ging Punkt um Punkt. Das Triplette Mixte musste sich schließlich mit 10:13 geschlagen geben. Dem anderen Triplette wurde mit einer Viereraufnahme zum Schluss der Stecker gezogen: 8:13 und damit 0:2 Rückstand. Auch bei den Doubletten taten wir uns schwer. Nur eine konnte gewonnen werden. Der Gegner kam mit dem Terrain deutlich besser klar. Endstand 1:4 und damit missglückter  Saisonstart.                                                                                             Nächster Gegner Lünern 1, anderes Terrain. Wir kamen mit dem Gelände deutlich besser klar als zuvor. Beide Tripletten konnten gewonnen werden (13:0, 13:12). Auch 2 der 3 Doubletten gingen an uns (13:7,13:2,11:13). Endstand 4:1.                                                                                                                                           Mit 1:1 Siegen führt Ibbenbüren 2 auf dem 4. Tabellenplatz das Mittelfeld an.         

   

                           Ibbenbüren 3   v.l.: Peter Gaida-Runde, Hans Schwarz, Achim Diekmann, Erwin Sündermann, Manni Rolf, Uli Veit.

Bezirksklasse A: Ibbenbüren 3

Für Ibbenbüren 3 ging´s nach Lemgo-Lürdissen. Am Freitag 8 motivierte Spieler, am Sonntag warens nur noch 6 (Zwei krankheitsbedingte Ausfälle). Aber die schlugen sich bravourös. In der ersten Begegnung gegen Steinfurt 2 ließen sie nichts anbrennen. Alle Spiele gingen glatt an die Ibbenbürener (13:9, 13:5, 13:6, 13:5,13:8). 5:0-Sieg und natürlich gute Stimmung.                                        Nach einer Pause bei gutem Catering und Sonne pur wartete Bielefeld-Brackwede 2 auf unser Team. Beide Tripletten gingen mit 13:0 und 13:5 an Ibbenbüren2. Es lief. Bei den Doubletten führen Hans und Manni schon 10:4 um dann doch noch 11:13 zu verlieren. Zweite Doublette: Uli und Erwin führen 2:0 und dann ging nichts mehr. 3:13 Endstand und 2:2 Gleichstand. Peter und Achim mussten nun die entscheidende Partie nach Hause bringen. 11:10 und Bielefeld legt die letzte Kugel an die Sau. Peter schießt, Sau im aus. Jeder hat noch eine Kugel, somit 13:10 und Begegnung gewonnen. Mit 2:0 Punkten übernimmt Ibbenbüren 3 die Tabellenführung.                                                                         

 74 total views,  1 views today